Über safetec

 

Die safetec Brandes und Niehoff GmbH wurde 1995 von Dirk
Niehoff und Klaus Brandes gegründet. Beide Geschäftspartner hatten zuvor große Erfahrung  im Design, der Entwicklung und der Installation von CO2-Feuerlöschsystemen und Rauchmeldesystemen gesammelt.

Das Aufkommen der modernen Mikrocontroller Technologie war eine Herausforderung für safetec, um ein neues Konzept für  Rauchmeldesysteme zu entwickeln. Dabei standen die Betriebszuverlässigkeit, eine einfache und platzsparende Installation im Zusammenhang mit einem wettbewerbsfähigen Preis im Mittelpunkt.

Das neue Rauchmeldesystem SDS-2/6 wurde erstmals auf der SMM '94 ausgestellt. Sowohl das Produktkonzept als auch safetecs exzellenter weltweiter Service wurden von den Schiffsbesitzern, Werften und Schiffsausrüstern schnell anerkannt. Im Jahre 2001 wurde das Rauchmeldesystem SDS-48 als Nachfolger der SDS-2/6 vorgestellt. bis Ende 2010 wurden über 6000 dieser Rauchmeldesysteme weltweit installiert.

Im Jahr 2003 führte safetec das neue Alarm and Control System ACS-1 als Steuersystem für maritime Feuerbekämpfungsanlagen ein. Das Alarm and Control System  ACS-1 lässt sich leicht für die verschiedensten Löschsysteme anpassen. Aufgrund der Flexibilität des Systems dient dieses als Steuer- und Meldesystem für verschiedene Anwendungen wie Local Application Systems (FWBLAFFS), Sprinkler Alarm Systems, Engine Room Protection Systems und Fire Detection Systems.

Mit der Entwicklung eines elektrischen CO2-Auslösesystems im Jahre 2006 betrat safetec technisches Neuland. Seit Ende 2008 ist das CO2-Auslösesystem in der zweiten Generation unter dem Namen E-CO2 erhältlich.

Systemzulassungen aller wichtigen Klassifikationsgesellschaften sind vorhanden. Eine erfahrene Entwicklungsabteilung ermöglicht eine schnelle Anpassung an neue Kundenanforderungen.

safetec hat seinen Sitz in Lüneburg, ca. 50km südlich von Hamburg, und beschäftigt derzeit 32 Mitarbeiter auf einer Produktionsfläche von ca. 1600m².